Month: November 2017

  • The Legacy of Vico in Modern Cultural History - download pdf or read online

    By Mali

    during this hugely unique examine Joseph Mali explores how 4 attentive and creative readers of Giambattista Vico's New technological know-how (1744) - the French historian Jules Michelet (1798-1874), the Irish author James Joyce (1882-1941), the German literary pupil Erich Auerbach (1892-1957) and the English thinker Isaiah Berlin (1909-1997) - got here to discover in Vico's paintings the foundation for his or her personal sleek theories (or, in terms of Joyce, tales) of human existence and historical past. Mali's reconstruction of the explicit biographical and old events during which those influential males of letters encountered Vico finds how their preliminary impressions and interpretations of his concept of background have been decisive either for his or her highbrow improvement and their significant achievements in literature and concept. This new interpretation of the legacy of Vico's New technological know-how is vital studying for all these engaged within the heritage of rules and smooth cultural history.
    Show description

  • Get Eine kritische Auseinandersetzung mit George Lakoffs "Women, PDF

    By Moritz Deutschmann

    Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, observe: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Hauptseminar: Embodied Cognition, four Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Das Verhältnis zwischen Körper und Geist gehört zu den klassischen Themen der Philosophie und ist in den letzten Jahren vor allem durch die Entwicklungen in den Naturwissenschaften und in der Informatik in den Mittelpunkt der philosophischen Diskussion gerückt. Die Forschungsergebnisse der Neurobiologie legten dabei oft eine reduktionistische Sichtweise nahe, in der Denkprozesse als unmittelbare Ergebnisse biologischer Vorgänge erschienen. Die rasante Entwicklung der Rechenkapazität von Computern hat in der KI-Forschung zu der Frage geführt, bis zu welchem Grad kognitive Leistungen des Menschen von Computern nachgeahmt werden können.
    Die philosophische place, die mit dem noch sehr vagen Oberbegriff "embodied cognition" beschrieben wird, greift diese Tendenzen teilweise auf, setzt sich aber gleichzeitig deutlich von ihnen ab: So gehen die Vertreter der "embodied cognition" von einer Einbettung des Denkens in körperliche Vorgänge aus, aber sie wollen das Denken nicht reduktionistisch auf Naturvorgänge zurückführen. Vielmehr soll gerade in der Verbindung von Geist und Körper der zentrale Unterschied zwischen menschlichem Denken und dem Rechnen von Computern bestehen. Der Körper ist dabei nicht mehr das zu überwindende Erkenntnishindernis, sondern er macht Arten von Erfahrung möglich, die Computern und anderen körperlosen Wesen unzugänglich sind. "Embodied cognition" wendet sich auch gegen die in der Kognitionswissenschaft bis in die 80er Jahre verbreitete, dann aber immer heftiger kritisierte Auffassung, Denken sei eine artwork von Informationsverarbeitung, die in Analogie zur Manipulation von abstrakten Symbolen verstanden werden könne.
    George Lakoff hat seit den 80er Jahren immer wieder die Bedeutung des Körpers für das Denken hervorgehoben. In seinem wohl bekanntesten Buch "Women, hearth and hazardous issues" argumentiert er vor allem aus linguistischer Perspektive für eine Bedeutungstheorie, die den Körper berücksichtigt. Lakoff will letztlich zeigen, dass die Strukturen, die der Sprache Bedeutung verleihen, nicht von unserer körperlichen Verfasstheit zu trennen sind.
    Lakoffs Thesen und die von verschiedenen Seiten vorgebrachte Kritik sollen in dieser Hausarbeit erörtert werden. Dabei soll besonders deutlich werden, wie sich in der Auseinandersetzung zwischen Lakoff und seinen Kritikern Grundpositionen der Bedeutungstheorie widerspiegeln.
    Show description

  • Edmund Husserl, Lebenswelt - Ein Überblick (German Edition) - download pdf or read online

    By David Liebelt

    Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, notice: 2, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Husserl-Archiv), Veranstaltung: Phänomenologie, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Philosophie ist nach Husserl Anfangs- und Endpunkt der abendländischen Geschichte im Sinne einer Teleologie. Dazu aber musste – nach all den Urstiftungen seit Griechenland eine weitere und in ihrem Sinne nach endgültige Entwicklungsstufe als eine feste theoretische Grundlage weiterer Forschungen gefunden werden: und zwar die Phänomenologie in ihrer shape als Methodik und Endstiftung. Bis dato nämlich conflict der Forschungstrieb geradezu spiralförmig in eine sich ständig vertiefende Krise geraten, da sich die neuzeitliche Wissenschaft ihre methodische Reinheit als eine konsequente mathematische Idealisierung der Objektivität zum Preis der Subjektvergessenheit erkaufte. Die Folgen waren Skeptizismus und Psychologismus, die Husserl leidenschaftlich bekämpfte und seinem Programm einer universalen und reinen Geisteswissenschaft entgegensetzte – ein Vorhaben, das die Kluft zwischen den Natur- und Geisteswissenschaften überbrücken und das Fundament für eine endgültige wissenschaftliche Seins-Erklärung legen sollte. Husserl zeigt hierin auf, dass das Wesen der Naturwissenschaft, d.h. das Wesen des forschenden Geistes eine Wissenschaft vom Geist bedingt, und dass nur der Geist in seiner Emanzipation wahrhaft methodisch-wissenschaftlich und rational erforscht werden kann. Nach diesem Beginnen erfüllt sich die ursprüngliche purpose der theoretischen Einstellung als deren Ausgangspunkt zur Überwindung der gegenwärtigen Krise in der Thematisierung der Lebenswelt als des unabdingbaren Rahmens aller objektivierenden Aktivitäten der Naturwissenschaftler. Diesem Ansinnen soll nun auch in der Seminararbeit Folge geleistet werden – insofern sich durch die examine und Besprechung des Husserlschen Lebenswelt-Themas und der ihm inne seienden eigenen Rationalitätsformen das Schaffen Husserls in seinen Schwerpunkten in einem ersten Ausblick wenigstens skizzenhaft zu zeigen vermag. Denn die Lebenswelt-Theorie hat in der Krisis' derart die Funktion, dass „Husserl von der Lebenswelt aus das Hauptanliegen seines Philosophierens, die Durchführung der transzendentalen Reduktion, als aus der Geschichte des Denkens gefordert und als durch die (durch die Wissenschaft geprägte) Gegebenheitsweise der modernen Erfahrungswelt motiviert, vollenden (kann).
    Show description

  • Read e-book online Continuous Creation: A Biological Concept of the Nature of PDF

    By Wilfred Branfield

    Originally released in 1950, this book challenged the foundation of our ideals in regards to the relation of lifestyles to subject. Already conscious that chalk, limestone and coal seams are the residues of historical lifestyles, the writer means that this information can also be utilized to the remainder of subject. if so, he argues, the beginning of the realm was once now not cosmic upheaval which broke down ultimately into existence, yet natural lifestyles itself.

    Show description

  • Meine Zeit in Gedanken gefasst: Lebensweisheiten & by Klaus-D. Gerlitz PDF

    By Klaus-D. Gerlitz

    Essay aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, observe: keine, , Sprache: Deutsch, summary: Wir befinden uns in einer Zeitenwende - und zwar nicht nur ökonomisch oder fiskalisch, sondern auch kulturell und politisch betrachtet. Aber nirgendwo sehe ich den obwaltenden "Zeitgeist", der zu einer Zäsur führte, angemessen auf den Begriff gebracht;in quick allen Medien wütet dumpfes Gestammel, den Intellektuellen hat es anscheinend die Sprache verschlagen.Die Experten sind ratlos.-
    Hier setze ich mit meiner ungewöhnlichen Melange aus Aphorismen
    und Essays an: Philosophie muss heute, will sie die Menschen
    erreichen,ganz im Sinne von Wittgenstein und Nietzsche als Dichtung daherkommen;sonst bleibt sie ein esoterisches Exerzitium und entmachtet sich selbst
    Show description

  • Get Dem Chaos eine Form geben: Eine Einführung zu Cornelius PDF

    By Martin Hagemeier

    Cornelius Castoriadis (1922-1997) warfare politischer Aktivist, Philosoph, Sozialkritiker, Ökonom und Psychoanalytiker. Im Zentrum seines Denkens steht die Auseinandersetzung mit kreativen Elementen des Imaginären und dem politischen Streben nach Autonomie. Seine politischen Einstellungen und Theorien entwickelte er als Mitbegründer der französischen Gruppe Sozialismus oder Barbarei (1949-1967). In Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Veränderungen des 20. Jahrhunderts entwickelte er dabei nach dem Pariser Mai ’68 eigene philosophische Positionen, die ihn zu einem interessanten Impulsgeber für weiterhin aktuelle Perspektiven machen. Diese Einführung gibt einen Einblick in seine Biografie und eröffnet Zugänge zu seinem kritischen Denken.
    Show description

  • Get Hegel’s Dialectic: Translated from the German by Peter PDF

    By A. Sarlemijn,Peter Kirschenmann

    This e-book used to be written in 1968, and defended as a doctoral dissertation ahead of the Philosophical school on the collage of Fribourg (Switzerland) in 1969. It treats of the systematic perspectives of Hegel which led him to provide to the princi­ ple of non-contradiction, the main of double negation, and the primary of excluded heart, meanings that are obscure. The reader will glance in useless for the philosophical place of the writer. a couple of phrases concerning the intentions which stimulated the writer to check and make clear Hegel's inspiration are for this reason no longer misplaced. within the early sixties, whilst occupying myself with the background of Marxist philosophy, i found that the representatives of the logical-positivist tra­ dition weren't on my own in utilizing a precept of demarcation; that these of the dialectical Marxist culture have been additionally utilizing any such precept ('self-move­ ment') as a beginning of a systematic philosophy and as a way to delimit unscientific principles. I geared toward a transparent perception of this precept with a purpose to manage to pass judgement on even if, and to what quantity, it accords with the rules of the analytical procedure. during this recreation I encountered difficulties: (1) what's to be understood through 'analytical strategy' can't be ascertained un­ equivocally.
    Show description

  • Fundamentalismus - maskierter Nihilismus (German Edition) by Christoph Türcke PDF

    By Christoph Türcke

    Fundamentalisten - das sind immer die Anderen. additionally diejenigen, die ihre Überzeugungen nicht der Diskussion, dem Zweifel aussetzen wollen und die Mitmenschen zu einer Lebensführung nach ihren Vorstellungen zwingen. additionally die intoleranten, bärtigen Finsterlinge im Nahen Osten, ein paar vatikanische Hinterwäldler oder die amerikanischen Sektengurus, die im 20. Jahrhundert beginnen, sich den Errungenschaften der Moderne zu widersetzen.
    Christoph Türcke bricht mit diesem Cliché radikal. Er zeigt, dass der Fundamentalismus seine Wiege im christlichen Westen hat, wie die Macht des Westens wirksam ist, wo immer die großen monotheistischen Religionen ihre eigenen Fundamentalismen hervorbringen, wie sie sich gegen den Strudel des Nihilismus wehren, in den sie hineingerissen werden - und wie dieser Nihilismus seinerseits fundamentalistische Züge anzunehmen beginnt.
    Fundamentalismus - maskierter Nihilismus ist Pflichtlektüre für alle, die ahnen, dass Fundamentalismus mehr ist als ein letztes Sich-Aufbäumen der Vergangenheit.
    Show description